Training

Training

Montag 17:45 - 19:30

17:45-18:00: Zazen*

18:00-19:30: Aikido

Freies Training**

Mittwoch 17:45 - 19:30

17:45-18:00: Zazen*

18:00-19:30: Aikido, Ki

Freies Training**

Freitag 17:45 - 19:30

17:45-18:00: Zazen*

18:00-19:30: Aikido, Bokken/Jo/Tanto

Freies Training**

Melde Dich bitte vor dem ersten Probetraining per Mail oder Telefon an : 077 529 04 07.


* Die Teilnahme am Zazen ist optional. Es steht frei, direkt zum Aikido-Zen zu kommen.


** Freies Training:

- Entweder 1x 30 Min (1 Tag/Woche)

- Oder 2x 15 Min (2 Tage/Woche)

Adresse:

Dojo Bern (Saal 2)

Brunnmattstrasse 40

3007 Bern

>> Karte

Aikido Kampfkunst Bern

Training

 

Auch wenn wir auf keinen Wettkampf hin traineren, ist Aikido intensiv und verlangt vollen Einsatz.

In ruhigen Sequenzen lernen und erforschen wir die Bewegungsmöglichkeiten. In schnellen Sequenzen emanzipieren wir uns von dem Teil in unserem Kopf, der die Bewegungen mit dem Verstand umzusetzen versucht (wir vergessen das Gelernte) und gehen ganz in der Bewegung auf – unsere Physiognomie, unsere Sinne und die Schwerkraft führen uns dann.

Elemente aus Shiatsu und Yoga runden das Training ab.


>> Weitere Infos zu Aikido-Zen

>> Impressionen

Aikido Kampfkunst Bern

Für wen eignet sich Aikido-Zen?


Grundsätzlich für Alle. Aktuell richtet sich das Angebot an Erwachsene und Jugendliche ab ca. 15 Jahren. Wichtig ist vor allem die Haltung, die von Interesse, Neugier und respektvollem Umgang zeugt.

Vordergründig praktizieren wir den friedlichen Umgang mit einem Angriff. Im Kern geht es aber um die Auseinandersetzung mit sich selbst. "Wo kommen meine Gedanken her? Woher meine Emotionen?", "Wie kann ich mit ihnen umgehen?" sind – zum Beispiel – Fragen, die dem/der Aikidoka während der Meditation und der Bewegung begegnen können.

Das Training verlangt Offenheit, Hingabe und Freude an Bewegung. Alles andere lernst Du Schritt für Schritt in deiner individuellen Geschwindigkeit.

Aikido Kampfkunst Bern

Wie und wann kann ich starten?

 

Du kannst jederzeit schnuppern und starten. Bitte melde dich vorher einmal an und beachte Infos unter Aktuelles.


Bitte bringe mit:


  • lange Trainingskleidung, welche Dir Bewegungsfreiheit lässt
  • Flipflops für den Weg zwischen Umkleide und Saal
  • ein kleines Handtuch
    • Bitte die Füsse waschen vor dem Training (wir trainieren i.d.R. barfuss)
  • etwas zu trinken (es hat keine Teeküche)


Die ersten 3 Schnupperstunden sind gratis.

Anmeldung und weitere Infos per Mail oder Tel: 077 529 04 07

Dojo

 

Das Dojo ist der Ort des Weges, an dem wir ganz so in Erscheinung treten können, wie wir sind. Das bedeutet ein Ort, an dem wir uns selbst gegenübertreten und Haltungen, Einstellungen, Vorstellungen usw. zuerst einmal anschauen – es geht nicht darum, etwas an sich zu verändern, sondern sich der stetigen Veränderung hinzugeben.


Die Etikette im Dojo basiert auf Wohlwollen und Achtung gegenüber den anderen Aikidoka. Denn wir gehen davon aus, dass jede Person, die sich auf die Matte begibt, dies in jedem Augenblick mit der ihr grösstmöglichen Hingabe macht.


Die Etikette einerseits und die Selbstschau in der Meditation und im Training andererseits, bei der jegliche Gefühle zum Vorschein kommen können, stehen sich hierbei nicht im Wege. Im Gegenteil: die Etikette ist ein Wegweiser dafür, das, was ist, in stiller Beobachtung und ohne Bewertung oder Urteil wahrzunehmen. Dies kann manchmal leicht, manchmal sehr schwierig sein. Doch genau hierum geht es. Orte und Gefässe, an denen wir unsere Verwirrungen lautstark der Welt kundgeben können, gibt es zahlreiche. Das Dojo jedoch ist ein Raum, in dem wir aufgefordert sind, unsere Verwirrung und Unruhe – oder auch: das sich selbst im Weg stehen – mit uns selbst auszutragen. Gelingt uns dies hier, im Übungsraum, ist es unsere Aufgabe, das Dojo in die Welt hinauszutragen.